Skip to main content

Dorsch vom Grill

Dorsch (Kabeljau) gegrillt ist ein Traum. Zartes weiches Fleisch, das richtig zubereitet sogar nicht “Fischessern” schmeckt. Dorsch hat einen leichtes Aroma, welches sich leicht durch kräftige Zutaten untermalen lässt. In diesem einfachen und schnellen Rezept wird der Dorsch auf einem Holzkohlegrill zubereitet mit einem super einfachen und leckeren Dip. Natürlich lässt sich der Kabeljau auch auf einem Gasgrill zubereiten.

Dorsch gegrillt

Dorsch hat eine weißes Fleisch, welches sehr zart ist und schnell beim Grillen zerfällt. Wir empfehlen die Zubereitung des Kabeljaus mit Haut, aber ohne Kopf. Ein Dorsch mit 50cm Gesamtlänge reicht für 3-4 Personen.

Zutaten für gegrillten Dorsch

  • 1 ganzer Dorsch (küchenfertig, ohne Kopf)
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 1TL Meersalz
  • 1TL bunten Pfeffer
  • Olivenöl

    Für den Dip
  • Speisequark 40% Fett
  • 1 Packung TK Dill (oder frischer Bund fein geschnitten)

Zubereitung auf dem Grill

  1. Den Dorsch, wenn möglich, mit Salzwasser waschen bzw. beim Säubern mit Süßwasser sehr sparsam sein, da zu viel Süßwasser die Fleisch- und Geschmacksqualität des Meeresfisches mindert.
  2. Die Zitrone halbieren, ein Viertel für den Dip beiseite legen, ein Viertel zum Beträufeln, die andere Hälfte in Scheiben schneiden.
  3. Zwiebel in Scheiben schneiden.
  4. Den Fisch von außen und innen salzen, mit Zitrone beträufeln und mit Pfeffer würzen.
  5. Die Bauchhöhle des Kabeljaus mit Zwiebel- und Zitronenscheiben füllen.
  6. Den Fisch mit Olivenöl von außen einreiben, damit dieser sich später vom Grillhalter lösen lässt.
  7. Den Fisch in einen Grillguthalter (siehe Abbildung) einspannen.
  8. Den Dorsch 10-15 Minuten pro Seite grillen. Der Dorsch kann auf der wärmsten Stelle des Grills platziert werden, da dieser in der eigenen Haut nicht austrocknen kann.
  9. Der Kabeljau ist servierfertig, sobald das Fleisch an der Mittelgräte (Schnittstelle Kopf) nicht mehr glasig aussieht.
  10. Für den Dip, einfach den Speisequark, Dill, Prise Salz, Pfeffer und ein Schuss Zitrone vermengen.
Grillguthalter gibt es in verschiedenen Formen und Größen



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *