Skip to main content

Hechtangeln im Fluss mit Köderfisch

Hechtangeln im Fluss mit Köderfisch ist unter den Profis sehr beliebt. Flusshechte sind im Drill oft viel agiler und aggressiver. Die Bisse schlagen härter ein und ein Hecht aus dem Fluss ist oft kräftiger, da er täglich gegen die Strömung zu kämpfen hat. Wie du auch im Fließgewässer mit Naturködern angeln kannst, welche Ausrüstung du dazu benötigst und wie deine Montage aussehen sollte, damit du einen Biss erkennst und auch du einen Hecht im Kescher landen kannst, erfährst du hier. 

An welchen Stellen im Fluss Hechtangeln ?

Hechte sind Raubfische und jagen in ihrem Revier, die Größe des Jagdreviers variiert je nach Fischbestand im Gewässer. Die Fische lieben Krautbänke, Kanten, Bäume unter Wasser, sowie Seerosenfelder. Doch das sind alles Stellen, die häufig in einem stehenden oder sehr langsam fließenden Gewässer vorkommen. 

Im Fluss solltest du nach großen Kurven Ausschau halten, an diesen Stellen gibt es oft tiefere Mulden oder Kehrströmungen, in denen sich Futterfische sowie auch die Hechte aufhalten. Einläufe, die wärmeres Wasser bringen, sind auch immer gute Stellen, die wechselwarmen Tiere mögen es, sich in wärmeren Bereichen aufzuhalten. Ein Wehr, bei dem dauerhaft Wasser fließt, ist der Hot Spot, wenn es um das Thema Hechtangeln im Fluss geht.
Hier kommt dauerhaft frischer Sauerstoff ins Wasser, der Grund wird aufgewirbelt und es spült regelmäßig Nahrung an. Hier halten sich so gut wie alle Fischarten auf. Da ausgewachsene Hechte keine natürlichen Fressfeinde haben, halten sie sich dauerhaft in diesen Bereichen auf. Hier fängst du das ganze Jahr über Hechte.

Die Ausrüstung zum Hecht angeln im Fluss mit Köderfisch

Je mehr Strömung in deinem Gewässer vorhanden ist, desto schwerer solltest du dein Material und Ausrüstung auswählen. Eine stabile Hechtrute mit mindestens 80-120 Gramm Wurfgewicht sind hier sinnvoll. Sollte dein Grundblei nämlich zu leicht sein, drückt die Strömung deine Montage von deiner Angelstelle, so ist ein effektives Angeln nicht möglich. Gerade bei einer Montage mit Köderfisch kann man nicht zu oft auswerfen, da dein Köder irgendwann vom Haken abfliegt. Deine Angelrolle sollte mit einer monofilen Schnur bespult sein. Der Durchmesser der Schnur sollte mindestens bei 0,35mm liegen. Die Drillbremse deine Rolle sollte gut zu justieren sein und ein Freilauf ist hier von Vorteil.
Sollte deine Angelrolle keine Freilauffunktion haben, kannst du auch mit einem Schnur-Clip angeln. Dieser wird in die Rute geklemmt und ermöglicht eine Befestigung der Hauptschnur. Sollte ein Hecht anbeißen, reißt er die Hauptschnur aus dem Clip und kann Schnur abziehen ohne einen Widerstand zu merken.

Welche Montage zum Angeln auf Hecht im Fluss

Die Montage zum Hechtangeln im Fluss mit Köderfisch ist relativ einfach und auch gut für Beginner gut umsetzbar. In der nachfolgenden Infografik kannst du sehen wie die Montage aufgebaut ist. 

Montage zum Hechtangeln im Fluss mit Köderfisch


Du solltest immer darauf achten, ein Stahlvorfach zu verwenden. Die scharfen Zähne des Hechtes beißen sich ohne Probleme durch eine normale monofile Angelschnur. Auch mit Hardmono-Vorfächern haben wir schlechte Erfahrungen gemacht. Nichts ist schlimmer als seinen Traumfisch zu verlieren, weil das Material falsch gewählt wurde. 

Der Biss beim Köderfischangeln im Fluss

Köderfischschwarm perfekt als Köder

Die Bisse der Hechte beim Köderfischangeln im Fluss sind oft heftig und viel stärker als in einem stehenden Gewässer. Solltest du bei einem Biss falsch reagieren, kann das sehr schnell für Ärger und Frust sorgen.
Hechte fressen ihre Beute mit dem Kopf als erstes. Oft jagen Hechte aber so, dass sie ihren Beutefisch seitlich tot beißen, danach nehmen sie sich einen Moment Zeit und drehen die Beute in ihrem Fischmaul. Solltest du nun genau in dem Moment einen Anhieb setzen, während der Hecht seine Beute dreht, kann dieser direkt ins Leere gehen und du gehst ohne Fang aus.
Am besten ist es nach einem Anbiss zu warten bis der Hecht mit seinem Köder loszieht und Schnur von deiner Rolle zieht. Dies ist der perfekte Moment für den Anschlag mit der Rute.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Drill. Hechtangeln mit Köderfisch im Fluss ist mit etwas Geduld beim Anbiss und dem richtigen Köder sehr simpel. 

Solltest du Fragen haben, kannst du gerne ein Kommentar hinterlassen oder wirst Mitglied in unserer Gruppe bei Facebook



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

0

Erfolgreich Raubfische fangen